WARUM ICH GLAUBE ...
Ich hatte mich immer schon für alles interessiert, das die Grenzen unserer Schulweisheit berührt. Meine erste UFO-Sichtung hatte ich mit 21 Jahren (1973) während meines Wehrdienstes. Mit mehreren Kameraden sahen wir beim Wachdienst auf "Munalehre", in der Nähe von Braunschweig, eine art Lichterpyramide aus 10 runden Scheinwerfern, langsam und völlig geräuschfrei über uns hinweggleiten.
Am 29.09.1983 machte ich zusammen mit meiner Freundin Marion Kania eine recht eindrucksvolle Sichtung in der Nähe von Lacaune in Südfrankreich. Gegen 22h30 zeigt Marion mir einen " Stern " der sich ab und zu bewegt. Insgesammt sahen wir 6 Objekte, die wie schwachleuchtende, grünliche Sterne aussahen. Alle Objekte bewegten sich abwechselnt und langsam in süd-östliche Richtung und dann
blitzartig im Zick-Zack zum Ausganspunkt zurück. Hier die Zeichen, die ihre Bewegung in den Himmel schrieb, stets in der gleichen Reihenfolge.

Gegen 00h10 (30.09.83) tauchten noch drei Objekte auf, davon war eines sehr hell und von gelb-grüner Tönung. Sie zeichneten 6 verschiedenen Zeichen ohne erkennbare Reihenfolge.
Gegen 0h30 begannen alle bis auf eines nach Westen auszuwandern. 0h45 ist nur noch ein unbewegliches Objekt zu erkennen. Die Beobachtung beginnt die Augen zu ermüden; 01h15 konnten wir kein Objekt mehr indentifizieren.

Am 23.09.86 wurden 5 grünlichleuchtende Objekte im horizontalem Flug über Deutschland (Trier),Luxenburg, Belgien nach Südwestfrankreich gesichtet.

Bei gleichbleibender Flugrichtung

hätten sie den Ort überflogen wo wir 3 Jahre vorher unsere Sichtung gemacht hatten.